2007-03-11

Gräfenberg, Hiltpoltstein und zurück

am sonntag mit der nur mäßig besetzten Grāfenbergbahn und bei aufklärendem wetter bis bahnhof G. über freiflächen und durch den wald auf oft verwühlten wegen nach Hiltpoltstein – zuerst auf dem Frankenwanderweg, dann auf einem lokalen weg. blick auf den ort mit schloss und kirche wie erwartet. Hiltpoltstein, Burg und Kirche von S das derzeit wohl unbewohnte schloss ist ein vogelrefugium. der ort ist für rastlosen durchgangsverkehr optimiert. ehem. brauerei Schmidt schenkt seit etlichen jahren nun das Linden-Bräu aus. die tankstelle dürfte wohl auch bereits unter denkmalschutz stehen.

2 comments:

haas.hilpoltstein said...

Hallo Website-Urheber,
der abgebildete Ort heißt Hiltpoltstein nicht Hilpoltstein. Bitte korrigiert das oder wollen Sie die Touristen verwirren?

-ke- said...

Danke für den hinweis!